Drucken

Die schönen bunten Schmetterlinge, wie Zitronenfalter, Bläuling oder kleiner Fuchs, werden immer seltener. Auch Wissenschaftler konnten feststellen, dass es heutzutage viel weniger Insekten, zu denen auch die Schmetterlinge gehören, gibt. Deshalb möchten wir euch auf diese Tiergruppe aufmerksam machen und mit eurer Unterstützung die letzten Schmetterlinge finden. Geht also mit uns auf Entdeckungstour und helft in ganz NRW diese wunderbaren fliegenden Wesen zu zählen und zu erforschen! Viel Spaß dabei!

Tagpfauenauge web

So funktioniert‘s: Suche dir zwischen dem 18. Juni und dem 17. Juli eine Stelle mit einer Schmetterlingspflanze, wie der Buddleja oder dem Gewöhnlichen Wasserdost. Das sind Pflanzen, an denen Schmetterlinge besonders gerne Nektar trinken. Es ist egal, ob es in deinem Garten oder draußen in einem Park ist. Beobachte die Schmetterlingswelt an so vielen Tagen, wie du magst – natürlich reicht auch nur ein Tag. Der Zählbogen hilft dir dabei, die Namen der Schmetterlinge zu erfahren – im Internet gibt es ebenfalls Hilfe beim Bestimmen der Arten unter tagfaltermonitoring.de. Den Zählbogen dann einfach einschicken und du hast uns sehr geholfen, die Schmetterlinge in NRW zu erforschen. Danke!

Am Ende dieses Beitrags könnt ihr eine Zählhilfe mit weiteren Informationen herunter laden.

Zur Egebniseingabe gelangt ihr hier.

Anhänge:
Diese Datei herunterladen (Schmetterlingsflyer - Web.pdf)Schmetterlingsflyer - Web.pdf[Zeit der Schmetterline - Zählhilfe]3856 kB