Drucken

NAJU-Regionalbetreuerinnen stellen sich vor

Das Regionalbetreuerprojekt der NAJU trug in den letzten zwei Jahren wesentlich zur Stärkung der Kinder- und Jugendverbandsarbeit in NRW bei. Im Rahmen des Projektes tätige Regionalbetreuer suchten und unterstützten die NAJU-Kinder- und Jugendgruppenleiterinnen in ihrer Region. Dieses Erfolgsrezept wird jetzt mit zwei motivierten und in der Umweltbildung erfahrenen Gruppenleiterinnen fortgeführt. Seit dem 1. Januar 2014 sind Michaela Töns und Liselotte Uhlig in ihren Regionen unterwegs zum Aufbau der Kinder- und Jugendverbandarbeit vor Ort. Hier stellen sie sich vor.

Michaela Töns:
"Ich bin 41 Jahre alt und wohne seit knapp zwei Jahren in Wetter a. d. Ruhr. Durch meine Verbundenheit zur Natur und dem Wunsch, möglichst vielen Kindern die einzigartige Natur nahe zu bringen, bin ich vor drei Jahren Gruppenleiterin geworden. Die Gegend, in der ich wohne, bietet viele Möglichkeiten, mit Kindern in der Natur aktiv zu werden. Da die Nachfrage von stark ist, ich aber zur Zeit die einzige Gruppenleiterin in der Gegend bin, sehe ich großen Bedarf, neue Gruppenleitungen für den NABU des Ennepe-Ruhrkreis zu gewinnen, um weitere NAJU-Gruppen anbieten zu können."

Liselotte Uhlig:
"Ich lebe mit meiner Familie in Mönchengladbach. Als zertifizierte Waldpädagogin und Natur- und Landschaftsführerin halte ich umweltpädagogische Vorträge und mache Führungen mit Erwachsenen und Schulklassen. Darüber hinaus engagiere ich mich im offenen Ganztag an Grundschulen. Seit 2001 bin ich Jugendgruppenleiterin der Jugendgruppe ,Die Waldmäuse'. Als Regionalbetreuerin für die Region Krefeld-Viersen und Mönchengladbach möchte ich gerne Kinder-, Jugend- und Familiengruppen auf den Weg bringen und sie nach Möglichkeit miteinander vernetzen. Gruppenleiterinnen brauchen auch den Austausch untereinander und mit den NABU-Ortsgruppen. Ich freue mich auf diese neue Aufgabe."

Für neue und aktive Gruppenleiterinnen gibt es in diesem Jahr tolle Seminarangebote, die über das Projekt gefördert werden. Die Teilnahme an den drei Seminaren "Planen, Leiten, Lenken", "Lernen von den Lakota - Teil I" und "Fit im Umgang mit Presse, Öffentlichkeit und Sponsoren" ist für Gruppenleiterinnen kostenlos. Gebucht werden können sie bei der NAJU NRW unter www.naju-nrw.de/mach-mit/tatendrang.

Wer sich jetzt angesprochen fühlt, mit Kindern und Jugendlichen die Natur zu entdecken, und im Ennepe-Ruhrkreis oder der Region am Niederrhein wohnt, kann sich gerne melden bei:

Michaela Töns, Regionalbetreuerin NAJU Ennepe-Ruhrkreis, Tel. 02335-9715231, michaela.toens@naju-nrw.de

Liselotte Uhlig, Regionalbetreuerin Krefeld/Viersen und Mönchengladbach, Tel. 02166- 613770, liselotte.uhlig@naju-nrw.de