Die Landesgeschäftsstelle der NAJU NRW ist nun offziell umgezogen!

Von der Merowingerstraße 88 sind wir in die Völklinger Straße 7-9 in 40219 Düsseldorf gezogen.

Wir sind weiterhin unter der 0211 15 92 51 30 erreichbar.

   capture-20130403-143116   capture-20130403-142513

 

Am 02.09.2108 fand die alljährliche Landesvertreterversammlung (LVV) der Naturschutzjugend NRW in Düsseldorf statt.

Im Fokus standen dieses Jahr die Vorstandswahlen. Fabian Karwinkel, der bis zu diesem Zeitpunkt den Landesjugendsprecherposten übernahm, trat aus zeitlichen Gründen nach jahrelanger Zusammenarbeit zurück. Ebenfalls gab Jördis Stührenberg, nach zwei Jahren engagierter Arbeit im ehrenamtlichen Vorstand, ihren Posten auf. Als Nachfolger wurden Marvin Fehn, David Lewandowski und Pia Heyn gewählt.

Neu im Vorstand begrüßt die NAJU außerdem Lukas Stemper, einen ehemaligen Bundesfreiwilligen der NAJU NRW und Johannes Kleinherbers, welcher mit seinem langjährigen Engagement als NAJU-Gruppenleiter und Vorsitzender der NAJU-Wesel viel praktische Erfahrung in den Vorstand einbringt.

Des Weiteren wurden an diesem Tag die Delegierten für die NAJU Bundesvertreterversammlung (BVV) gewählt. Dieses Jahr ist es der NAJU NRW möglich, 15 Delegierte zur BVV zu schicken.

Besonders gefreut hat uns, dass bei der diesjährigen LVV viele Vertretern verschiedener Orts- und Kreisgruppen, wie z.B. Bocholt, Ahlen, Wesel und Münster anwesend waren. So konnten wir uns gegenseitig über die Arbeit vor Ort austauschen.

Wir sprachen außerdem über die Aktivitäten der NAJU im Jahr 2018 und berichteten den Anwesenden über unser neues Jahresheft „Raus statt Zuhaus“. In diesem Heft können auch Ort- und Kreisgruppen ihre Freizeiten, Seminare und Workshops bewerben lassen.

Es war eine angenehme und produktive Sitzung und nun freuen wir uns auf die weitere Zeit mit dem neuen Vorstand.

NAJU Aktive auf der Großsemonstartion am Hambacher Forst. Foto: NAJU | Tonio BruèreNAJU Aktive auf der Großdemonstartion am Hambacher Forst. Foto: NAJU | Tonio Bruère

Stellungnahme der Naturschutzjugend NRW zu den Ereignissen im Hambacher Forst und zur Braunkohleverstromung

Düsseldorf, 12.10.2018 Der Hambacher Forst bleibt – vorerst. Die Naturschutzjugend Nordrhein-Westfalen (NAJU NRW) begrüßt die Entscheidung des Oberverwaltungsgerichts des Landes NRW, die Rodung des Hambacher Forsts solange zu stoppen, bis endgültig über die Klage des BUND entschieden worden ist.
Das Gericht stellte mit der Eil-Entscheidung sicher, dass bis zum endgültigen Urteil keine „nicht rückgängig zu machenden Tatsachen“ geschaffen werden. Doch auch wenn letztendlich diese Klage den Rodungsstopp erzielt hat, war das Engagement aus großen Teilen der Gesellschaft, dass sich insbesondere auf der Großdemonstration am 6. Oktober zeigte, von großer Bedeutung. Etwa 50.000 Demonstrierende setzten sich auf einem Feld neben dem Hambacher Forst lautstark für den Erhalt des Waldes und den sofortigen Braunkohlestopp in Deutschland ein. Bei der Demonstration war besonders positiv, dass dort sehr viele unterschiedliche Teile der Gesellschaft vertreten waren und nicht nur demonstrationserfahrenere Menschen. Sie alle protestierten gegen die Rodung des Hambacher Forsts und gegen eine Politik, die den Mehrheitswillen ignoriert und keine ernsthafte Initiative zeigt, die beschlossenen Klimaziele Deutschlands und NRWs umzusetzen.

Die Große Nussjagd zum Schutz der Haselmaus geht auch in diesem Jahr weiter!

Schickt uns wieder eure gesammelten Nüsse mit Fraßspuren zu. Wir freuen uns!

Ab sofort könnt ihr Informationsmaterialien in der LGS angefordern. Nähere Infos zur Großen Nussjagd in NRW folgen in Kürze hier!

30.000 Kinder entdecken mit der NAJU den Lebensraum "Wiese"

Startschuss für kleine Wiesenforscher: Über 30.000 Kinder beteiligen sich an der deutschlandweiten Aktionswoche „Kinder entdecken die Natur“. Vom 24. bis 30. September entdecken und erleben die Kinder in ihren Kindergruppen, Schulklassen und Kitas den spannenden Lebensraum "Wiese". Auf der Homepage NAJU.de können Kindergruppen die ganze Woche über selber mitforschen und das kostenlose Aktionspaket Wiese herunterladen.

Für die kleinen Wiesenforscher stellt die NAJU kostenloses Umweltbildungsmaterial zur Verfügung. Dieses wurde von erfahrenen Umweltpädagogen der NAJU konzipiert und bündelt Anregungen, Informationen und Anleitungen für Experimente, Spiele und Aktionen in der Natur. Über 1100 Kindergruppen erkunden so die Wunderwelt Wiese und lernen viel über Bewohner, Bedrohungen und Schutz unserer Wiesen. Dazu konnten viele Unterstützer gewonnen werden: Bürgermeister, Ortsvorsteher, Wiesenexperten und Pastoren. An über 800 Orten setzen sie gemeinsam mit den Kindern ein Zeichen für den Lebensraum Wiese.

Weitere Infos beim NAJU Bundesverband

Auch in diesem Jahr findet die Stunde der Gartenvögel statt und bietet Vogelliebhabern die Möglichkeit eine Stunde lang alle Vögel zu notieren, die Eure Wege kreuzen und sie dem NABU zu melden.

Stunde der Gartenvögel

Natürlich richtet sich dieses Projekt auch an unseren Ornithologen-Nachwuchs! Die NAJU Berlin hat einen Aktionsleitfaden mit vielen Tipps, Tricks und Spielen erstellt, den ihr Euch kostenlos herunterladen könnt. Die Broschüre "Lea's erster Fall, ein Gartenkrimi" steht ebenfalls zum kostenlosen Download für Euch bereitet.

Top
Wir setzen Cookies ein, um Ihre Nutzung unserer Webseiten zu analysieren, unser Angebot zu personalisieren und unseren Service zu verbessern. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies durch die NAJU einverstanden.