09.01.2021, Alter: ab 14 Jahren

Die Meere sind voller Plastikmüll, Tiere sterben, weil sie Plastik für Nahrung halten, aber im Supermarkt sind die Regale voll mit Plastikverpackungen. Aber nicht nur in Verpackungen, die nach kurzer Zeit weggeschmissen werden, finden wir Plastik, sondern auch in unserer Kleidung und in unseren Alltagsgegenständen. Oft werden Verbraucher*innen dafür verantwortlich gemacht, dass Plastik in der Umwelt zu finden ist, während die Kunststoffindustrie die Plastikproduktion weiter steigert und die Verantwortung der Entsorgung an die Verbraucher*innen abgibt. In dem Workshop wollen wir uns damit auseinandersetzen, wie wir Plastik zum Thema machen können und wie wir aktiv werden können, damit die Verantwortung der Plastikkrise nicht bei uns als Verbraucher*innen bleibt.

Dieser Workshop wird über das NAJU-Projekt „Climate Action for Nature“ durch die PostcodeLotterie gefördert.

Leben ohne plastik b

Foto: Pixabay

  • Anmeldung: NAJU NRW [Online-Anmeldung]
  • Leitung: Carina Plenzdorf & Nils Magin
  • Ort: digital
  • Beitrag: kostenfrei