Drucken

Material:

Luftballons in entsprechender Form, Kleister, Zeitungspapier, Draht, etwas Ton oder Modelliermasse, Wasserfarbe, evtl. Klarlack

Durchführung:

Den Kleister nach Gebrauchsanweisung anrühren.

Durchführung:

Der Ballon wird fest aufgeblasen und verknotet. Das Zeitungspapier in kleine Schnipsel zerreißen, den Ballon evtl. aufhängen und dünn mit Kleister bestreichen. Die Papierschnipsel werden dachziegelförmig überlappend aufgedrückt und glattgestrichen. Insgesamt muß man den Ballon mit 5-6 Schichten überziehen. Da das länger dauert, kann man die Tiere auch gut in Kleingruppen herstellen. Den Ballon möglichst aufgehängt gut trocknen lassen, damit er richtig stabil wird (dauert einige Tage!).
Aus dem Draht die Form der Flügel, der Fingerknochen, des Schwanzwirbels und der Füße biegen. Eine Lage Zeitung einkleistern, das fertig gebogene Drahtgerüst darauf legen, die 2. Lage Zeitung darüberlegen und besonders an den Rändern glattstreichen. Nach dem Trocknen schneidet man vorsichtig die Umrisse der Flügel aus und klebt die Enden des Drahtes in den Körper der Fledermaus. Das Zeitungspapier wird am Rand ebenfalls angeklebt, evtl. kann mit etwas Modellierrnasse die Verbindung verfestigt werden. Ohren, Schnauze und die Kralle an den Flügeln aus Modelliermasse formen und das Tier ammalen. Die fertige Fledermaus kann mit Klarlack überzogen werden, dann kann man sie abwischen und sie hält länger.
Nach der gleichen Methode können natürlich auch alle möglichen anderen Tiere erstellt werden.

Anmerkung:

Dieser Bastelvorschlag sollte vorher gut vorbereitet und evtl. ausprobiert werden, denn man braucht gewisse Erfahrung, damit die Fledermaus lange haltbar ist.

{cp:container module="friend"}