Wozu dieser Online Ideenkatalog?

Dieser Ideenkatalog richtet sich an alle, die etwas mit Kindern und Naturschutz zu tun haben. Sei es in der Schule, in irgendwelchen Naturschutzverbänden oder in irgendwelchen Jugendorganisationen. Er ist jedoch mehr als interne Arbeitshilfe gedacht.

In der Hauptsache sollen LehrerInnen, die mit ihren SchülerInnen in der Natur arbeiten wollen, angesprochen werden. Es gibt viele Werke, die eine Menge guter Ideen enthalten, jedoch wenige Werke, die gebündelt Ideen für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen in der Natur liefern.

Viele der Ideen, die wir hier aufführen, sind nicht neu. So ist es auch nicht unbedingt der Sinn des Kataloges, neue Ideen zu liefern, sondern vielmehr soll er einmal, die vielen guten Ideen, die existieren, z.B. in den Köpfen irgendwelcher Leute, zusammenfassen. Gerade für Neuanfänger ist es oft schwierig, sich in dem Wust von Informationen und Vorschlägen zurechtzufinden.

Der Ideenkatalog soll kein ,,Kochbuch für die Unterrichtsstunden" sein, bei dem man nur noch die Zutaten laut Anweisung benötigt und schon klappt die Stunde. Man/Frau wird nicht darum herum kommen, sich in die verschiedensten Themen einzuarbeiten und sich Hintergrundinformationen zu beschaffen. Viele der Aktionsideen - besonders die Spiele - können auch auf andere Themen und Lebensräume bezogen werden. So können wir oft nur auf weiterführende Literatur verweisen. Man/Frau sollte auch nicht zögern, bei den verschiedensten Fragen Naturschützer und Vereine zu Rate zu ziehen. Allen, denen dieses Teil in die Hände gerät, wünschen wir viel Spaß damit.
Und denkt daran, dass wir immer wieder den Katalog mit neuen Ideen füllen wollen. Senden Sie ihre neuen Ideen über die Internetplattform an uns weiter oder schicken sie ihre Vorschläge (nach dem Schema unserer angeführten Ideen), möglichst mit guten Zeichnungen (schwarz auf weiß) an die:

Naturschutzjugend NRW
Völklinger Straße 7-9
40219 Düsseldorf

Der einfachst schnellste und zeitgemäßeste weg zu uns führt natürlích über das Internet...Ihr könnt bei uns selbst Artikel schreiben und diese einfügen einfach per Internet...also schreibt uns eine emial und teilt uns mit, dass ihr auch Aktionsideen verfassen wollt....

mail@naju-nrw.de

 

Sehr wichtig ist bei allen Aktionen eine gute Vorbereitung. Wer unvorbereitet an die Sache herangeht, kann leicht eine Bauchlandung erleiden. Es ist zu klären, wer was mitbringt, wer was an Aufgaben während der Stunden übernimmt usw. Gerade in den ersten Stunden bietet ein Programm den Kindern den ,Halt', den sie am Anfang suchen. Sicherlich ist es sehr schwierig, schon bei den ersten Treffen in der Natur, die Wünsche der Kinder einfließen zu lassen.

Man kann lieber etwas zu viel vorbereiten als während der Stunde nicht mehr zu wissen, was zu tun ist. Sicherlich hört es sich schrecklich an, wenn hier von der perfekt durchorganisierten Einheit die Rede ist. Doch häufig kommen die Kinder mit der Erwartung eines perfekten Programms und wollen möglichst viel geboten haben. Dies stellt natürlich den Lehrer/die Lehrerin vor einige Schwierigkeiten: Ist das Programm überhaupt so genau planbar? Unterstützt man nicht durch zu viel Programm die Konsumhaltung der Kinder (die man ja sicherlich nicht fördern möchte)? Lässt ein übervolles Programm überhaupt Ideen der Kinder zu und ermöglicht deren Umsetzung? Dies sind Fragen, mit denen man sich beschäftigen muss. Gerade die Einbeziehung der Kinder in die Programmplanung ist ungeheuer wichtig, und man sollte die Fähigkeiten der Kinder nicht unterschätzen. Schon alleine beim Besorgen von Materialien können viele Kinder in die Vorbereitungen mit einbezogen werden. Jedes Kind sollte das Gefühl bekommen, dass ohne das, was es mitbringt oder organisiert, die Sache nicht laufen kann. Bei jüngeren Kindern ist so etwas sicherlich nur in Ansätzen denkbar. Ältere Kinder hingegen können schon planen, vorbereiten und auch durchführen. Allgemein sollte aber die Vorbereitung und Durchführung der Stunden nur in der Hand des Lehrers oder der Lehrerin liegen. Ein Grundsatz an dem man sich orientieren sollte.

Was man an Materialien für die Arbeit gut brauchen kann

 Für die Kindergruppenarbeit im Naturschutz haben sich manche Materialien als unheimlich nützlich erwiesen. Im Folgenden sind einige aufgelistet mit Hinweisen, wie man sie möglichst kostengünstig bekommen kann. Doch der Kostenpunkt sollte nicht im Mittelpunkt stehen. Umweltverträglichkeit und Langlebigkeit sind darüber hinaus wichtige Kriterien bei der Materialbeschaffung.

 

  • Scheren, Kleber, Tesafilm
  • Kordel
  • Buntstifte, Radiergummis, Spitzer
  • Pappe und Papier
  • Augenbinden für Sinnesspiele
  • Kescher und Siebe zum Fangen von Insekten
  • Aquarien und Fotoschalen zum Beobachten von Tieren
  • Becherlupen zum genauen Betrachten der Tiere
  • Handlupen für die direkte Beobachtung vor Ort
  • Sammelgläser
  • Pinsel zum behutsamen entnehmen der Tiere aus den Fanggefäßen
  • Ferngläser
  • Eimer, Wasserbehältnisse
  • Weiße Tücher als guten Hintergrund für z.B. Bodentiere und für Spiele nutzbar
  • Fotodosen
  • Wäscheklammern
  • Zettel befestigen an Kleidungsstücken
  • Schreibunterlagen
  • Knete

Hier findet Ihr eine Austellung von "erpropter" Literatur. Sicher mss man nicht jedes Bch gelesen haben, aber das Schmöckern in einigen dieser Bücher kann einen das Leben einfacher machen. Und als Alternative zum Kauf der Bücher gibt es schliesslich noch genügend Bibliotheken.

Gruppenorganisation und Pädagogik

  • Seminarleitfaden der Naturschutzjugend NRW", Naturschutzjugend NW, Organisationstipps und Förderungsmöglichkeiten für Seminare und Freizeiten
  • Schöne Ferien - das Dschungelbuch für Pädagogen", G. Kopietz (Bestellanschrift siehe Lager und Freizeiten")
  • Aktionsbuch Naturschutz", Leitfaden für die Jugendarbeit, Kosmos, Markus und Stefan Rösler, vertieft das Thema Gruppenorganisation
  • Jugend Aktionsbuch Natur und Umwelt", Freizeit-Verlag, Wolfgang Meiners und Erhard Schulz, herausgegeben vom BUND, bietet einen netten Querschnitt durch alle Themen des Natur- und Umweltschutzes
  • Jugendgruppen organisieren - ein Handbuch für Gruppenleiter und Mitglieder", Winfried Berner, rororo, scheint ein gutes Buch zu sein, das auch mal die ganzen pädagogischen Dinge beleuchtet
  • Kinder im Naturschutz", Broschüre über Kindergruppenarbeit aus der Praxis, Naturschutzjugend, bietet einen guten Rundumsehlag"

Naturerfahrung mit Kindern

  • mit Freude die Natur erleben", Joseph Bharat Cornell,
  • Ahorn- Verlag, (Standardwerk)
  • In und mit der Natur", Haju Bücken, Christophorus- Verlag
  • Mein Freund der Baum", Treff- Mobil im Kirchenkreis Simmern- Trabach, Pathausgasse 5, 55481 Kirchberg
  • Tipps zur Saison (BUNDjugend) Nr.5 Nacht"
  • Biologie im Freien", Kuhh, Probst, Schilke, Verlag Metzler 1986
  • Naturspielzeug, 5. Stöcking- Meyer, Ravensburger,Arbeit mit Materialien, die man vor der Haustür finden kann

Spiele

  • Spiele für Kinder, Jugendliche und Erwachsene", Praxismappe der AWO (Bundesjugendwerk der Arbeiterwohlfahrt, Oppelner Str. 130,n53119 Bonn)
  • Spiele für viele", Jutta Ramme, Harald Riese, Friedenshof/Spiel- und Lernzentrum e.V. (ISBN- 3-923026-00-2)
  • Kimspiele, Hajo Bücken, es geht um Wahrnehmung und Sinne
  • new games", die neuen Spiele, Ahorn-Verlag, Andrew Fluegelman (Band 1 und 2)
  • Das Umweltspielebuch" (Gesellschaftsspiele mit Umwelthemen), Ökotopia-Verlag
  • Steiner Spielekartei, Ökotopia-Spielevertrieb, Münster 1987
  • Glonegger: Spiele, Spiele, Spiele, O.Maier Ravensburger Taschenbuch, 7.80,-
  • Viele weitere Materialien sind aufgeführt im Katalog von Ökotopia" Spielevertrieb & Verlag, Hafenweg 26, 48155 Münster
  • Biotopschutz, Natur- und Umweltschutz
  • Werkbuch Naturschutz", Kosmos (Anleitungen für Artenschutzprojekte), Gunter Steinbach
  • Werkbuch Biotopschutz", Kosmos, Jörg Bergstedt
  • Umwelttipps für Schüler" und Umwelttipps für Grundschüler", 2,- Naturschutzjugend
  • Tipps zur Saison (BUNDjugend) Nr.15 Praktischer Artenschutz"
  • Naturschutz praktisch", NZ Nordrhein- Westfalen, Leibnitzstr. 10, 45659 Recklinghausen kompakte Sammlung kostenpflichtig, einzelne Artenschutztipps kostenlos, sehr brauchbar!

Bei vielen Fachthemen empfiehlt sich ein Blick in eine Bücherei oder in die hauseigene Büchersammlung. Weitere Broschüren und Infomaterialien zu den meisten Themen unserer Oberkapitel können angefordert werden z.B. bei:

  • NABU NRW, Völklinger Straße 7-9, 40219 Düsseldorf
  • NAJU NRW, Völklinger Straße 7-9, 40219 Düsseldorf
  • BUNDjugend NRW, Lüdgengantweg 3, 59494 Soest
  • Deutsche Tierschutzjugend, Bundesgeschäftsstelle, Vinckestraße 91, 44623 Herne
  • BUND-Landesgeschäftsstelle, Merowingerstr. 88, 40225 Düsseldorf
  • Förderverein Natur- und Schulbiologiezentrum Leverkusen e.V., Talstraße4, 51379 Leverkusen
  • LNU- NRW Landesgeschäftsstelle, Zum Heimerich 14, 59757 Arnsberg- Bachum
  • Naturschutzzentnun NRW, Leibnitzstr. 10, 45659 Recklinghausen
  • Naturschutzzentrum Hessen, Friedenstr. 38, 35579 Wetzlar
  • Auswertungs- und Informationsdienst für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten e.V. (AlD), Postfach 200153, Bonn
  • Bodenschutzzentrum des Landes NW, Essener Str. 57, 46047 Oberhausen
  • Landesanstalt für Wasser und Abfall NW, Auf' dem Draap 25, 40221 Düsseldorf
  • Landesanstalt für Immissionsschutz NW, Wallnyerstr. 6, 45133 Essen- Bredeney
  • Landesanstalt für Fischerei NW, Heinzbergstr. 57399 Kirchhunden- Albaum
  • Landesanstalt für Forstwirtschaft NW, Hebreme 2, 59759 Arnsberg
  • Ministerium für Umwelt, Naturschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz des Landes NRW, Schwannstr. 3, 40476 Düsseldorf
  • Die Naturfreunde", Landesverband Rheinland e.V. Postfach 84 01 05, Köln
  • Umweltbundesamt, Bismarckplatz l, 13585 Berlin

Allgemeine Bestimmungsbücher

  • Tiere leicht bestimmt, Dümmler Verlag; das Buch ist für Schüler ab 10 Jahre und beinhaltet (kopierfähige) Zeichnungen vieler Tierarten
  • Pflanzen leicht bestimmt, Dümmler Verlag; Die Arten sind in Zeichnungen dargestellt und nach leicht erkennbaren Kriterien (nicht nach der Systematik) geordnet.
  • Steinbachs Naturführer, diese Reihe behandelt viele Tier- und Pflanzenarten. Die Bestimmung erfolgt über Fotos, wobei 2 bis 3 pro Seite aufgeführt sind.