Die NAJU NRW freut sich über das neue JugendUmweltMobil, das möglich wurde dank der freundlichen Förderung der Stiftung Umwelt und Entwicklung Nordrhein-Westfalen . Bei der LVV (Landesvertreterversammlung) des NABU NRW in Ahlen am 27. September 2015 präsentierte Florian Müller das Fahrzeug den anwesenden Mitgliedern. Christian Volk JUM LVV2015 2 conv Schon vor der Veranstaltung und in der Pause konnten sich die Teilnehmer vom der gelungenen Erneuerung des JUM überzeugen.

 

Nachdem das gute alte JUM die NAJU NRW viele Jahre unterstützt hat bei der Jugend-Umweltbildung, haben wir es nun in den Ruhestand geschickt. JUM alt neu 2015 06 11 convAn bewährten alten Dingen fest zu halten und dennoch neu und modern zu sein sind beim JUM Programm.

 

Wir machen Natur- und Umweltbildung für Groß und Klein. Staunen, Beobachten und Erleben sind schon ganz kleinen Kindern zu eigen, Schulkinder wollen sich ausprobieren und die Erwachsenen dürfen es bei uns wieder lernen. Mit alten und neuen Medien ausgerüstet, ist das JUM die Plattform für Naturerlebnisse, hier könnt Ihr durch verschiedene Aktivitäten viel über Mensch, Natur und das biologische Gleichgewicht in unserer Welt erfahren. So zum Beispiel in diesen Modulen:

 

  • Die Holzwerkstatt

  • Rohstoffe aus 2. Hand sind klasse

  • Nature Art – Kunst aus dem, was die Natur uns bietet

  • Un-Kräuterküche schmeckt

  • Abenteuer Wald

  • Neu: Lebendiges Wasser

  • In Vorbereitung: Willkommen Wolf

 

Auch das neue JUM kommt, wie schon das alte, direkt zu Euch.

 

  • Zum Kindergeburtstag

  • In die Kita

  • Zur Schule

  • Auf Vereinsfeiern

  • Zu Großveranstaltungen

 

Wir führen die Aktivitäten nach den Güte-Kriterien der NAJU sowie der Wald- und Umweltpädagogik durch und berücksichtigen auch die Gesichtspunkte von BNE (Bildung für Nachhaltige Entwicklung). Menschen mit und ohne Behinderung sind bei uns ebenso willkommen wie Menschen unterschiedlicher Herkunft. Große und Kleine erleben die Natur und haben jede Menge Spaß dabei. Macht mit!

Christian Volk JUM LVV2015 1 conv

Gefördert durch: sue-logo
   

Die NAJU NRW und Düsseldorfer Unternehmen möchten den Schulen unserer Stadt ein Geschenk machen: Schulen können sich für einen kostenlosen Einsatz des JUMs bei uns bewerben.

 

Sie kennen unser Jugend Umwelt Mobil noch gar nicht?

 

Wir machen Natur- undKinder entdecken die Welt mit dem Binokular Umweltbildung für Groß und Klein. Staunen, Beobachten und Erleben sind schon ganz kleinen Kindern zu eigen und die Erwachsenen dürfen es bei uns wieder lernen. Dazu kommen wir direkt zu unseren Kunden, denn vor der eigenen Haustür ist immer etwas los in Sachen Natur und Umwelt. Wir finden, dass Umweltbildung besonders in Kindergärten, KITAs und Schulen stattfinden sollte, fördert sie doch grundlegend die Entwicklung von wichtigen Kompetenzen. Doch gerade hier sind oft die Mittel knapp.

 

Darum haben wir diese einzigartige Kampagne gestartet, um KITAs und Grundschulen einen kostenlosen und unvergesslichen Natur-Erlebnis-Tag mit dem JUM zu ermöglichen.

 

Wir bitten LehrerInnen und ErzieherInnen in Einrichtungen von Düsseldorf sich für einen von drei kostenlosen Umweltbildungstagen mit dem JUM zu bewerben.

 

Und so geht es:

Schicken Sie eine Email an mail@jugendumweltmobil.de mit einem kurzen Profil der Einrichtung und einer Beschreibung warum ausgerechnet diese Schule/Kita den JUM-Einsatz gewinnen sollte.

 

Wir freuen uns über weitere Unternehmen in ganz NRW, die als Paten für eine Schule in ihrer Stadt einen JUM-Einsatz buchen.

Auch diesen Oktober fand in Leichlingen der Obstmarkt statt, der in jedem Jahr mehrere Tausend Besucher anlockt.

Bei der großen Vielfalt von Ausstellern und Anbietern war für Groß und Klein etwas dabei. Das JUM folgte der Einladung des NABU Rheinisch Bergischer Kreis e. V. und lud Kinder ein, mit Heu und anderen Naturmaterialien zu basteln. Viele nützliche Insekten werden den Leichlinger Winter in prächtigen Heuwohnungen verbringen.

WP 20141004 003 conv

... und so sehen Insekten-Schlummer-Wohnungen aus:

Heukugel für Insekten  Mutter und Tochter mit Insekten-Wohnung Lelaine von der NAJU NRW